Die Destillation - eine simple Darstellung

 

  Vorlauf

Während des Destillationsvorgangs (egal welcher Spirituose!) ist der Vorlauf, wie der Name schon verrät, der erste Teil des Destillats, der aus dem Destillierapparat heraustropft.

Er hat üblicherweise einen unverkennbar stechend scharfen Geruch (wie Klebstoff) und enthält gesundheitsschädliche Substanzen wie Ethylacetat und Methanol. Deshalb muss der Vorlauf beim Destillieren sauber vom folgenden Teil - dem Mittellauf - abgetrennt werden.

 

  Mittellauf  

Dieser Teil ist das Herzstück des Destillats. Es ist das Endprodukt, das entweder gleich auf Flaschen gezogen oder zuvor noch durch Hinzugabe von Wasser auf die gewünschte Trinkstärke eingestellt wird.

 

  Nachlauf   

Der Nachlauf folgt unmittelbar auf den Mittellauf und ist im Gegensatz zum Vorlauf nicht gesundheitsschädlich. Die Abtrennung muss dennoch sorgfältig erfolgen, da dieser Teil des Destillats einen hohen Anteil an Fuselölen enthalten kann, die dem Geschmack des Herzstücks nicht zuträglich wären.

 

Die verschiedenen Möglichkeiten der Aromatisierung und der Destillation werden im Buch / Kapitel 2 Gin vorgestellt.

 

zurück